Barone Arnaldo Spitaleri di Muglia von Castello Solicchiata, Adrano auf Sizilien, Italien

Barone Spitaleri di Muglia ist der Eigentümer und Önologe von Castello Solicchiata, gelegen an den Südhängen des Ätna. Bei unserer ersten Begegnung mit dem Baron aus Sizilien bekamen wir von ihm zwei seiner Bordeaux blends ins Glas und begriffen sofort: Der macht großen französischen Wein auf dem Vulkan. Danach folgten drei seiner reinsortigen Pinot Noirs aus Höhenlagen bis zu 1200 Meter am Ätna und da wars dann sofort klar: Der Wahnsinnsstoff vom Ätna muss zu uns nach Hamburg kommen.…

Später erfuhren wir, dass die Familie Spitaleri im 19. Jahrhundert französischen Weinen, allen voran natürlich den Bordeaux und Burgundern, voller Bewunderung zugetan war. Einer der Vorfahren unseres Barons aus dem Geschlecht der Spitaleri ließ eine gewaltige, burgähnlich anmutende Festungsanlage in die Hänge des Ätna bauen. Alles allein zum Zweck des An- und Ausbaus französischer Rebsorten in terrassenförmigen Weingärten am Ätna. Die ersten Terrassen bepflanzte Barone Felice Spitaleri im Jahr 1855 mit Cabernet, Merlot und Sauvignon Blanc. Es dauerte 40 Jahre und die Weine von Castello Solicchiata räumten alle internationalen Preise ab. Danach bereiteten die Reblaus und zwei Weltkriege den Weingärten ein Ende. Erst gegen Ende des 20. Jahrhunderts begann Arnaldo Spitaleri mit einer Neubestockung der Weingärten. Noch sind seine Weine bei uns ein Geheimtipp. Klick zum Stoff

Spitaleri_komprimiert.jpg